Home
Aktuelles Unser Bauernhof Unsere Erzeugnisse Unser Wochenend-Café Unser Hofladen Impressum


„Kremer auf der Heidt“
, so wie unser Hof laut Flurbezeichnung heißt, wurde in mehreren Zeitabschnitten gebaut. Das in Fachwerk errichtete Wohnhaus stammt aus dem Jahr 1772.

1886 erwarb unser Vorfahr Heinrich Grawenhoff das Haus mit ca. 30 ha Umland als Entschädigung für seinen Hof in Gelsenkirchen-Hessler, der dem Kohleabbau zum Opfer fiel. Um Ackerbau und Viehhaltung betreiben zu können, errichtete Heinrich quer zum Wohngebäude eine Scheune aus Bruchsteinen. Diese Steine stammten aus einem Steinbruch, der auf seinem Grundstück lag und im Volksmund bis heute Galgenhügel genannt wird. 1896 folgte ein Verbindungsgebäude zwischen Wohnhaus und Scheune sowie in späteren Jahren weitere kleine Anbauten und eine freistehende Feldscheune, um Maschinen unterzustellen.
Als wir 1993 in der fünften Generation den Hof übernahmen, wurde aus einem traditionell landwirtschaftlich genutzten Betrieb ein ökologisch bewirtschafteter Betrieb.

Seit 2006 konzentrieren wir uns auf die Produktion von Beeren- und Steinobst. Auf 4,5 ha bauen wir Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren sowie Zwetschen und Süßkirschen an.

Seit 1993 bewirtschaften wir, Klaus (59) und Monika (45) Felchner, gemeinsam unseren ökologischen Obst- und Gemüsebaubetrieb „Biohof Felchner“ in Mülheim an der Ruhr.


Bio-Richtlinien und Zertifikate:

Wir produzieren unser Obst nach den
Richtlinien von Bioland.
Jedes Jahr werden alle Bioland-Betriebe nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes kontrolliert.
Die Kontrolle wird von dem unabhängigen Unternehmen ABCERT durchgeführt.

Hier unsere aktuellen Zertifikate:





© 2012 Biohof Felchner